Tipps für Toy-Einsteiger

Fragen und Empfehlungen fürs "erste Mal" mit Toy

"Es gibt viele verschiedene Toys für Männer, Frauen und Paare. Hier findest Du unsere Tipps für Toy-Neulinge."
(Bild: © Robin Heuser)

Du würdest gerne mal ein Toy benutzen? Hast diese Lust aber erst ganz neu entdeckt? Oder Dich bisher nicht rangetraut? Vielleicht stehst Du etwas unschlüssig und verdattert vor der riesigen Toy-Auswahl?
Wir helfen Dir!
Hier haben wir die exklusiven Tipps für Toy-Neulinge.

Leitfragen

Ein paar Fragen zum Anfang: Wenn Du diese für Dich beantwortet hast, bist Du Deinem perfekten Toy schon deutlich näher.

•    Wo und wie soll das Toy Dich stimulieren?
Es gibt (fast) alles, was das Herz begehrt: zum Einführen oder für die äußerlich stimulierenden Reize, anal, vaginal, klitoral bzw. mit dem entsprechenden Gefühl für den Mann.
•    Soll das Toy Dir alleine Spaß bringen oder möchtest Du Dich zusammen mit Deinem Partner / Deiner Partnerin mit Toy vergnügen?
Klassische Solo-Toys sind der Masturbator für den Mann, der Vibrator für die Frau, der Dildo für Mann oder Frau. Alle können aber auch zu zweit ordentlich Spaß bringen. Daneben gibt es spezielle Paar-Toys wie vibrierende Penisringe oder Toys, bei denen ein Partner die Stimulation des anderen steuert.
•    Möchtest Du das Toy komplett selbst steuern oder Dich der Führung Deines Toys hingeben?
Die Frage zielt darauf, ob Du ein elektrisches Toy möchtest (also mit Vibration oder eigener Stimulation) oder eines für den Handgebrauch. Beides hat seinen eigenen Reiz.
•    Wie laut darf das Toy sein?
Toys, die elektrisch betrieben werden, machen natürlich Geräusche. Es gibt dabei aber große Unterschiede in der Lautstärke.
•    Hast Du weitere Wünsche?
Jetzt darfst Du Deine Ideen spielen lassen. Es gibt zahlreiche Extras und Eigenschaften – zum Beispiel dass das Toy wasserdicht ist, schadstofffrei, Made in Germany, dass es aus speziellen Materialien besteht … Übrigens: Im Shop kannst Du nach vielen Kriterien filtern, um zu Deinem Wunsch-Toy zu kommen!
•    Wie viel Geld möchtest Du ausgeben?
Ein "Taschengeld-Toy" für Sparfüchse oder lieber die Luxusausführung mit allen Raffinessen? Unser Sortiment bietet für jeden Geldbeutel das Richtige.

Intime Wünsche sind so individuell wie die Menschen selbst. Und danach solltest Du Dich auch als Allererstes richten: nach Deinen Wünschen. Während einer ein Analtoy spontan uninteressant findet, ist dies für eine andere die verlockendste Fantasie überhaupt. Daher wollen wir Dir immer nur Anregungen geben. Was davon für Dich passt, weißt Du selbst am besten.

Oft ändern sich unsere Bedürfnisse aber auch im Lauf der Zeit. Zum Glück! Denn dies hält unser Sexualleben unendlich spannend. Bleib Deinen immer neuen Ideen und Fantasien auf der Spur – und bleib offen für Deine vielleicht auch überraschenden Wünsche. Klar: Jedes Toy bietet andere Erfahrungen und andere Gefühlserlebnisse. Begib Dich auf eine faszinierende und erregende Reise ...!

Einen ausführlichen Überblick über die verschiedenen Produktkategorien – Vibratoren, Dildos, Masturbatoren, Penisringe, Analtoys, Liebeskugeln, Paar-Toys – findest Du in unserem Artikel Welches Toy?

Jetzt aber zu unseren Einsteiger-Tipps!

Klein anfangen

Viele Nutzer fühlen sich als Einstieg mit einem kleinen Toy wohler. Also zum Beispiel mit dem zierlicheren, handlichen Vibrator. Oder einem kleineren Masturbator-Modell.
Manche Frauen setzen gerade am Anfang besonders auf die optischen Reize des Toys: Quietscheentchen, lustiges Würmchen oder hübsche Blütenform lassen sie gerne Einzug halten in Bett oder Bad.
Einigen sagt es auch eher zu, die ersten Erfahrungen mit Auflegevibratoren zu machen, die nur äußerlich stimulieren. Oder den Vibrator mit einer Massage der äußeren erogenen Zonen auszuprobieren.
"Klein anfangen" kannst Du auch in Bezug auf Deinen Geldbeutel. Du musst kein Vermögen ausgeben, um ein Toy zum Testen Deiner Bedürfnisse zu bestellen.

Flexibel sein

Ob Vibrator, Dildo, Masturbator, Penisring: Zu Anfang bietet sich ein Toy an, das vom Material her flexibel ist. Bei den Toys für Männer bedeutet Dehnbarkeit eines Penisrings oder Masturbators auch: Das Toy passt sich eher der Breite Deines Penis an, Du kannst es also etwas lockerer nehmen mit der Größe (v. a. dem Durchmesser) des Toys.
Unter den Vibratoren gibt es übrigens solche mit gebogenem Ende. Manche Frauen mögen dies speziell als Anfänger-Toy, da sie mit diesem Toy ganz mühelos zu ihren erogensten Zonen finden.

Vibrierende Versuchung

Vibration ist nicht gleich Vibration. Es gibt zum Beispiel pulsierende oder wellenartige Impulse, schnellere und sachtere Rhythmen, stärkere und sanftere Stimulation. Ein Masturbator oder Vibrator mit unterschiedlichen Stimulationsprogrammen ermöglicht Dir, Verschiedenes auszuprobieren und zu experimentieren.
Das Tolle am vibrierenden Toy: Du musst Dich nur noch seiner Stimulation ausliefern und Deiner Lust nachspüren ...

Langsam, aber sicher

Die Königsregel – nicht nur beim Sex überhaupt, sondern auch beim Spiel mit dem Toy: Nichts überstürzen. Lieber langsam angehen lassen und umso lustvoller genießen. Mach Dich genüsslich mit dem Toy vertraut, geh dem Gefühl nach, wie es sich auf der Haut anfühlt, koste die Vorahnung kommender Hochgefühle aus … Und dann: Gib Dich Deinen Sinnen hin …!
Falls Du Dich mit einem Analtoy anfreundest, sind genügend Zeit sowie Behutsamkeit und Feingefühl ganz besonders wichtig: Der Analbereich braucht etwas Vorbereitung, um sich an die neuartigen Empfindungen zu gewöhnen. Wenn es dann deutlicher zur Sache geht, ist das Erlebnis umso intensiver!

Ganz wichtig: Gute Begleiter

Das führt uns zu einem unserer Lieblingstipps: Gleitgel! Gleitgel! Gleitgel! Hier ist unser Rat ganz eindeutig: Wähl ein geeignetes (toyverträgliches) Gleitgel nach Deinen Wünschen aus – und spare nicht damit! Die allermeisten Toys bringen Dich erst so richtig in Schwung und machen richtig Spaß mit ausreichend Gleitmittel!
Achtung: Stelle sicher, dass Dein Gleitgel sich mit Deinem Toy verträgt. Wichtigste Regel: Die meisten silikonbasierten Gleitgele dürfen nicht zusammen mit Toys aus Silikon verwendet werden. Das Material der Toys würde darunter leiden, und das wäre ärgerlich.
Unser Fazit bleibt: Ob Mann oder Frau, ob alleine oder mit Partnerin/Partner – ein Gleitgel darf einfach nicht fehlen.

Längeres Spaßleben

Noch ein kleiner Tipp für Männer: Masturbatoren gibt es für die einmalige oder die mehrmalige Verwendung. Die Lebensdauer vieler "Einmal-Masturbatoren" kannst Du dennoch verlängern, wenn Du bei der Nutzung einfach ein Kondom überstreifst. Das ist übrigens nicht nur nützlich, sondern kann sogar Extra-Spaß in Kombination mit dem Toy bringen: Spiel ein bisschen mit der Größe des Kondoms, nimm mal ein weiteres, welches mehr Reibung verursacht, oder ein schmaleres für erregende Enge!
Wenn Du noch mehr über Reinigung, Pflege und Lagerung des Toys erfahren möchtest, laden wir Dich ein, diesen Artikel zu lesen.

Tipps von Nutzern

Jetzt sind wir neugierig: Was sind Deine Tipps für Toy-Neulinge? Teile Deine Erfahrungen mit uns und lass andere davon profitieren! Wir sind gespannt!

Damit es Deinem Toy gutgeht!
Damit es Deinem Toy gutgeht!

Gleitgel, Reinigung, Aufbewahrung, Pflege mehr

Welches Toy?
Welches Toy?

Der Markt an Lust-Toys ist heute wunderbar ... mehr

Fragen & Antworten zu Toys
Fragen & Antworten zu Toys

Frag das Vinico-Team! Wir haben eine Antwort auf ... mehr

"Schatz, ich hätte gerne ein Toy"
"Schatz, ich hätte gerne ein Toy"

Zu Risiken und positiven Nebenwirkungen von Toys ... mehr

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen. OK