LESEZEIT: 4 MINUTEN

bSwish bMine Curve – Produkttest

Vor kurzem bekam ich eine Anfrage von Vinico, ob ich denn Lust hätte, mal wieder ein Produkt vorzustellen. Da ich in der  Vergangenheit schon so toll mit Vinico zusammengearbeitet habe, hatte ich mich sehr darüber gefreut und nahm dieses Angebot sehr gerne an. Schon wenige Tage später wurde mir mein Testprodukt kostenlos zugesendet.

Bei meinem Testprodukt handelt es sich um den Minivibrator bMine Curve von bSwish in der Farbe Schwarz.

Design:
Das Aussehen des Minivibrators ist für mich ganz neu.
Um ihn besser halten zu können ist er unten etwas breiter als oben. Dort befindet sich auch der Knopf zum ein- und ausschalten.
Er verläuft gerade bis zur Spitze und hier kommt das besondere: Sie läuft spitz zu wie ein Lippenstift.
Zunächst konnte ich mir hierunter eher weniger vorstellen, wie ich ihn letztendlich benutzen werde, dennoch weckte er direkt meine Interesse.

Für das Design gibt es also einen klaren Pluspunkt.

Größe:
Der kleine schwarze Vibrator liegt gut in der Hand und lässt sich mit Daumen, Zeige- und Mittelfinger halten.
Er ist ca. 9cm lang und hat einen Umfang von 7cm. Er passt immer und überall gut in die Handtasche und fällt dank seiner Größe und seines Aussehens niemals auf.

Material:
Da er aus einem glatten Kunststoff besteht lässt er sich einfach nach jeder Anwendung mit milder Seife reinigen.
Dazu zieht er keinen Schmutz und keinen Staub an.
Die Oberfläche ist sehr fest und nicht biegsam.

Auch hier wieder ein Pluspunkt.

Vibration:
Er vibriert in 5 Vibrationsmodi. Drei davon sind gesteigerte monotone, eine ist pusieriend und eine pulsierend und vibrierend in Abwechslung.
Umstellen kann man ihn über den unteren Knopf, weshalb man nur vorwärts wählen kann, also nicht zurück. Nachdem man alle Vibrationsmodi durch hat geht er aus.
Für seine Größe ist er aber aber schon auf erste Stufe extrem kräftig.

Ich fände es besser, könnte man ihn mit einem langen Knopfdruck ausschalten, sodass die Vibrationsmodi zumindest nacheinander ohne Pause ablaufen können,
aber dadurch dass er so kräftig ist und es der schwächste Modus schon in sich hat, bekommt er für die Vibrations immer noch einen Pluspunkt.

Testergebnis:
Zunächst wusste ich erst einmal nicht, wie ich ihn benutzen möchte. Spitze nach unten? Flache Seite nach unten?
Einführen oder auflegen?
Zur Lustgewinnung oder für den Orgasmus?
Ich habe ihn also ganz oft ausprobiert, was man dank der Größe ja auch “mal eben” tun kann.

Natürlich kann ich hier keine Anleitug vorgeben, er ist individuell einsetzbar, empfehlen kann ich ihn aber zur Massage des ganzen Intimbereiches durch die flache Seite
um ihn dann mit der Spitze immer näher an die erogenen Zonen zu bringen.

Er ist also wirklich vielseitig einsetzbar und immer so wie man es gerade möchte. Wenn man dann die perfekte Variante für einen selbst gefunden hat, möchte man ihn immer wieder benutzen.
Natürlich ein Pluspunkt.

Preisleistungsverhältnis:
Für 14,95€ bekommt man diesen kleinen Schatz zu kaufen. Günstig und stark, also perfekt für jeden.

Fazit:
Ich würde den bSwish bMine Minivibrator Curve jedem weiterempfehlen, da er nicht nur günstig sondern auch vielseitig einzusetzen ist.
Mir waren Minivibratoren immer völlig suspekt. Können sie die Leistung eines großen Modelles bringen?
Ja können sie und hier kommt es wirklich gar nicht auf die Größe an!