LESEZEIT: 4 MINUTEN

Fleshlight Alexis Texas – Produkttest

Heute möchte ich gerne auf ein Produkt eingehen, welches ich mir vom Vinico-Shop bestellt hatte.
Es ist die Fleshlight “Alexis Texas” mit dem Vaginal-Insert.

Sie kam einen Tag, nachdem ich sie bestellte, bei mir an, was für eine rasche Lieferung seitens Vinico spricht. Die Versandverpackung ist glücklicherweise diskret, sodass ich keine Angst haben musste, bei meinen Nachbarn mein Packet entgegenzunehmen, und wurde per DHL geliefert.

Der Inhalt der Verpackung waren ein paar kleinen Gimmicks wie ein Gutschein, ein Beilageheftchen und die Fleshlight selbst, sehr gut und solide verpackt.

Da ich vorhatte, eine Rezension über die Fleshlight zu schreiben, öffnete ich die Verpackung der Fleshlight behutsam. Hierbei ist auf jeden Fall zu beachten, dass die beiden Siegelaufkleber unversehrt sind, was sie auch in meinem Fall waren.

Die Verpackung selbst ist vom Design her schlicht und edel gehalten, wie man es von der Firma Fleshlight gewohnt ist und bietet neben der Darstellerin Alexis Texas ein Sichtfenster auf die perlmuttfarbene Fleshlight.

Praktischerweise befindet sich in der Verpackung neben dem Produkt ein Gleitgel auf Wasserbasis, welches auch ausdrücklich zum Gebrauch empfohlen wird, da silikonbasierte Gleitmittel dem Produkt schaden.

Wichtig ist, auch das Stäbchen vor dem ersten Gebrauch (im Bild als geriffelt und in braun zu sehen) aus dem Insert zu entfernen, da es sonst zu ernsthaften Verletzungen kommen könnte.

Zum Produktdesign:

Wenn man den Deckel der Fleshlight öffnet, bietet sich einem ein toller Abdruck einer schönen ausgeprägten Vagina.
Nicht etwa “klein”, sondern eher in Richtung “Cameltoe”, was ich persönlich als schön erachte (Vorlieben und Geschmäcker sind natürlich verschieden).

Auch ein Autogramm der Darstellerin Alexis Texas ist außen neben den Schamlippen zu finden.

Die gesamte Verarbeitung der Fleshlight ist beanstandungslos und wirkt sehr ästhetisch und qualitativ – kurzum, es macht Lust auf mehr.

Anwendung:

Nachdem ich mit den Fotos fertig war (erst die Arbeit, dann das Vergnügen), machte ich es mir mit einem Porno und der Fleshlight gemütlich.

Nahm die beiliegende Gleitcremepackung, gab sie vollständig hinein (eine Anwendung) und konzentrierte mich auf das langsame Einführen meines Gliedes, um auch die spezielle Struktur des Inserts genießen zu können.

Zuerst munkelte ich darüber, wie man das Wort “fleischig”, welches ich bereits in einer Produktbeschreibung zu dem Insert gelesen hatte, mit dem eigenen Gefühl in einen Kontext bringen sollte.

Denn das “fleischig” konnte ich nicht ganz bestätigen, es wurde dem tollen Gefühl als Wort nicht gerecht.
Eher “voluminös” und interessant, da es dem Gefühl einer richtigen Vagina von allen getesteten Fleshlights am nächsten kommt.
Das war mein erster Eindruck und er überraschte mich sehr positiv, also fuhr ich fort.

Die verschiedenen, durch “Klappen” abgetrennten Kammern des Inserts zwangen mich regelrecht, mein Glied nahezu vollständig wieder herauszuziehen und wieder einzudringen.
Und kurz nach der ersten Kammer warteten schon die gleichmäßig angeordneten Noppen darauf, meine Eichel zu verwöhnen.

Positiv sei auch angedacht, dass die Angst vor dem “zu eng sein” der Fleshlight trotz guter Bestückung und damit zur zu intensiven/unangenehmen Wahrnehmung der Noppen entkräftigt wurde.

Es stellte sich vielmehr das Gefühl bei mir ein, wenn man etwas, auf das man lange gewartet hatte, endlich bekommt – Aufregung und damit erhöhte ich auch das Tempo der Penetration.

Lange hielt ich es jedoch nicht aus, 5 Minuten bei der ersten Anwendung – das spricht aber auch für den erwünschten Effekt, dass es eben unglaublich Spaß macht und sich toll anfühlt.
Auf jeden Fall 100x besser als Handbetrieb =).

Abschließend die Reinigung/Pflege:

Natürlich möchte die Fleshlight nach jedem Gebrauch gereinigt werden, was allerdings durch das durchdachte Design kein Problem ist.
Einfach beide Deckel abschrauben, mit säubern, das Insert entnehmen und mit lauwarmen Seifenwasser ausspülen, ggf. wenn zur Hand, einen Sextoy-Cleaner verwenden.

Danach wird sie luftgetrocknet und steht wieder für ihren nächsten Einsatz bereit.
Ich persönlich benutze auch alle 5-6 Tage eine Art Talkumpuder zur Pflege, damit das Sextoy auch eine lange Lebensdauer einhalten kann.

Fazit:

Eine klare Kaufempfehlung meinerseits erhält die Fleshlight Alexis Texas zu 100%.
Wer auch auf eher größere Vaginas steht und interessante, sehr lebensnahe Penetrationsgefühle mag, ist mit dieser Fleshlight sehr gut beraten.