LESEZEIT: 2 MINUTEN

Joydivision Soft Tampons – Produkttest

Wenn die Softtampons nicht um einiges teurer wären als die klassischen, dann würde ich gar keine normalen mehr kaufen.

Die Erfindung ist wirklich super und zumindest für mein Leben eine Riesenbereicherung!
Hygienisch sauber, geruchsfrei, absolut unsichtbar und Verkehr ist auch ohne weiteres möglich – was will frau mehr an den Tagen?

Nach ein bisschen Üben funktioniert die Anwendung inzwischen kinderleicht und ich kann die Tampons nur jeder Frau empfehlen

“Warum”
Also ich habe sie gekauft, weil ich auch den Tagen Sex haben mag und daher dachte ich wäre das eine gute Möglichkeit das mal auszuprobieren.

“Gefühl”
Mein Partner wusste nicht das ich ihn benutzt habe und war daher ein wenig erschrocken als er nach dem Sex Schmierblut an seinem Besten Stück hatte. Dennoch verlief alles recht sauber.
Für mich hat es sich aber komisch angefühlt beim Sex, als ob ich einen Fremdkörper in mir trage und das war störend.

“Einlegen”
Sie sehen recht groß aus, sind steril verpackt und sind von der Handhabung ganz einfach.
Wer einen Nuvaring benutzt kennt die Prozedur.
Zusammendrücken, einführen und fertig.

“Entfernen”
Das war bei mir am Anfang nicht so einfach, weil ich ihn nicht zu greifen bekommen hab. Es hat recht lange gedaut, bis ich die Idee hatte in die Hocke zu gehen um die Vagina zu verkürzen. Dann in der Hocke hab ich ihn mit der Bauchpresse (Unterbauch anspannen) nach vorne/unten gedrückt. Hat gut geklappt dann hab ich ihn zu fassen bekommen. Mit ein bisschen Übung hat es dann aber super geklappt.

“Hygiene”
Unbedingt vor dem einlegen und entfernen die Hände gut waschen. Ich habe sie mir sogar desinfizert. Denn immerhin sind Keime in der Vagina nicht sonderlich gut, da es eine offene Verbindung über die Gebärmutter in den Unterbauch (Douglas Raum) hinter der Gebärmutter gibt. Was wirklich sehr positiv ist, das die einzelnen Tampons in einer keimfreien Umverpackung geliefert werden.