6 Facts über Sex

Küssen

"Ein Kuss ist die schönste Art, gemeinsam den Mund zu halten." Der Urheber dieses Zitats ist leider unbekannt. Er/Sie muss ein kluger Mensch gewesen sein, denn es stimmt: Ein Kuss verbindet die beiden Küssenden auf einzigartige Weise.
Natürlich gibt es Küsse in unendlichen Variationen: Handkuss, Küsschen auf die Wange, Bruderkuss, Begrüßungsbussi, (gepustester) Luftkuss bis hin zum leidenschaftlichen Zungenkuss. Um den letztgenannten soll es hier gehen: Ein Kuss als sehr intime Angelegenheit. Küssen ist nicht nur für sich ein Genuss und ein Liebesbeweis, sondern auch ein wunderschönes, für viele sogar unumgängliches Vorspiel zu gutem Sex. In ganz frischen Beziehungen dient der leidenschaftliche Kuss sogar als eine Art Test: Wenn’s mit dem Küssen gut klappt, stehen die Chancen gut, dass man noch einen Schritt weitergeht.
Mit unseren 6 Facts übers Küssen wirst Du vollends zum Kuss-Experten. Dabei gilt jedoch wie immer: Probieren geht über Studieren!

1. Nur Mut! Du bist in Sachen Küssen (noch) eher unerfahren? Keine Sorge! Wenn Du mit Gefühl an die Sache (oder besser: an den Partner/die Partnerin) rangehst, kannst Du nicht viel falsch machen. Ein Tipp, der sich vielfach bewährt hat: Erst mal vorsichtiger anfangen, den Reaktionen des Gegenübers nachspüren – und wenn sich’s gut anfühlt, beherzter weitermachen. Falls Du Dich sehr unsicher fühlst: Gib Dich einfach der Führung des/der anderen hin und lass Dich mitreißen. Und nicht vergessen: Jeder Mensch ist anders, jeder Kuss zwischen zwei Menschen natürlich auch! Starre Regeln oder Rezepte bringen also ohnehin nicht viel.  

2. No-Go: Ein paar Grundregeln, was man vermeiden sollte, geben wir Dir doch mit auf den Weg: Wild drauflosrudern mit der Zunge und die Zunge sofort so weit wie möglich versenken sind nicht die beste Idee. Die Zähne sollten sich auch nicht berühren, das ist unangenehm!

3. Rechts- oder Linksverkehr? In welche Richtung neigst Du beim Küssen den Kopf? Um den Mund des anderen zu treffen und einen Crash der Nasen zu vermeiden, muss man sich für eine der beiden Richtungen entscheiden. Dabei hat jeder von uns eine bevorzugte Kuss-Richtung. In Studien wurde erforscht, dass das bei zwei Dritteln der Küsser die Bewegung nach rechts ist. Man geht davon aus, dass diese Neigung angeboren ist. Schon Säuglinge im Mutterleib drehen den Kopf eher nach rechts als nach links. Und was passiert, wenn ein Rechtsküsser sich in einen Linksküsser verliebt? Offenbar sind Liebende doch ein wenig flexibel, denn Kuss-Unfälle gibt es so gut wie nie! Irgendwie schaffen zwei Brillenträger es ja meistens auch, dass ihre Gestelle nicht aneinanderklacken.

Küssen ist ein Genuss, ein Liebesbeweis und ein wunderbares Vorspiel zum Sex! (Bildquelle: Pixabay)

4. Augen zu und durch? – Nein, das ist natürlich nicht die richtige Einstellung beim Küssen! Genießen heißt die Devise. Aber beim Küssen die Augen zu schließen, kann sehr romantisch sein. Die meisten Menschen tun das ganz automatisch, Studien zufolge aber die Frauen noch eher als die Männer. Der Grund dürfte sein, dass die Intensität des Kusses steigt, wenn das Sehen ausgeblendet ist. Und gefühlvoller wirkt es auch mit geschlossenen Augen – als Beweis dafür musst Du Dir nur eine Liebesschnulze anschauen.

5. Kussfreudig: Die Kussfreude steigt – zumindest, was die Länge des durchschnittlichen Kusses angeht. Diese wurde von Forschern auf mehr als 12 Sekunden ermittelt. In den 80er-Jahren hatten Forscher nur 5,5 Sekunden für den durchschnittlichen Kuss gemessen. Wenn das so weitergeht … Den Weltrekord im Küssen liegt derzeit übrigens bei über 58 Stunden und wurde 2013 von einem thailändischen Ehepaar aufgestellt.

6. Küssen macht schön! Küssen kurbelt die Durchblutung an und sorgt für eine rosige Haut. Und die Bewegungen beim Küssen sind ein tolles Trainingsprogramm für die Gesichtsmuskeln und können Falten entgegenwirken. Außerdem bringt uns Küssen zum Strahlen. Schönheitsprogramm pur!

Nicht vergessen: Jedes Jahr am 6. Juli ist der internationale Tag des Kusses! Lass Dir die Gelegenheit nicht entgehen :)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen. OK