Risiken beim Oralsex und richtiger Schutz durch Lecktücher

Sex ist eine der schönsten Sachen im Leben. Völlig gedankenlos sollte man aber doch nicht an die Sache herangehen. Zum Glück wissen heute auch junge Menschen von sexuell übertragbaren Krankheiten wie HIV, HPV, Hepatitis, Herpes und vielen mehr. Sie sind grundsätzlich aufgeklärt über die Risiken – und speziell Kondome sind längst kein Tabu mehr, sondern werden als wichtiger und selbstverständlicher Schutz angesehen.

Safer Sex ist in aller Munde – oder doch nicht? Gerade beim Munde, also beim Oralsex, hapert es teilweise noch an Aufklärung. Viele Menschen sind sich der Risiken nicht bewusst oder verdrängen sie gerne. Es ist richtig: Klassischer vaginaler und analer Verkehr ist – statistisch gesehen – mit einem größeren Risiko der Übertragung von Krankheiten behaftet. Auch beim Oralsex (Mund und männlicher oder weiblicher Genitalbereich oder Mund und Analbereich) kann man sich jedoch mit sexuell übertragbaren Krankheiten anstecken, wenn man sich nicht sinnvoll schützt.

Denn natürlich kommt es auch hier zu einem Kontakt von Schleimhäuten und Körperflüssigkeiten (Speichel, Vaginalsekret, Sperma, Blut), sodass Krankheitserreger übertragen werden können. Noch problematischer: Genau in diesen sensiblen Bereichen kommt es schnell zu winzigen Verletzungen – möglicherweise unbemerkt – die einerseits den Kontakt mit Blut ermöglichen, andererseits eine Eintrittspforte bieten für Viren, Bakterien und Pilze. Hinzu kommt bei Frauen die Monatsblutung – auch kleine Mengen von Blut sind eben Blut.

Potenziell sind also auch beim Oralsex beide Partner gefährdet – der-/diejenige, die mit dem Mund aktiv ist und der-/diejenige, die oral verwöhnt wird. Besonders hoch ist das Ansteckungsrisiko natürlich bei einem neuen Partner oder bei wechselnden Sexualkontakten.

Lecktücher gibt es in vielen verschiedenen Sorten

Die Liste möglicher Krankheitserreger ist leider lang. Manche davon sind "nur" lästig und unangenehm, andere lebensbedrohlich. Einige der wichtigsten sollen hier genannt werden:

  • HIV/AIDS
  • HPV (Humane Papilloma-Viren, verursachen Genitalwarzen und können mitverantwortlich sein für Gebärmutterhalskrebs)
  • Hepatitis A, B und C
  • Herpes genitalis (Herpes Typ 1 und 2)
  • Chlamydien
  • Gonorrhoe/Tripper
  • Syphilis
  • Gebärmutterhalskrebs
  • Pilze/Soor
  • Würmer

Wie kannst Du Dich schützen?

Logisch, für den Mann gibt es das Kondom. Und das sorgt auch beim Oralsex für zuverlässige Sicherheit. Besonders beliebt sind hier Kondome mit Aroma. "Klassiker" wie Erdbeere, Kirsche, Schokolade, aber auch exotischere Aromen wie Mango, Cola, Blaubeere, Vanille, Aloe Vera, Amaretto, Karamell ... Inzwischen sind Kondome wirklich für jeden Geschmack verfügbar. Und diese sind ein guter Schutz bei der Fellatio, dem berühmten Blow-Job, also der Stimulation des Penis mit dem Mund.

Damit ist aber natürlich nur ein Teil der Oralsex-Varianten abgedeckt. Was schützt beim Cunnilingus, also der oralen Befriedigung des weiblichen Genitalbereichs, der Schamlippen, Vagina und Klitoris? Und beim Anilingus, der Stimulation des Analbereichs mit Mund und Zunge?

Auch hier gibt es inzwischen eine Möglichkeit für den Safer Sex: So genannte Lecktücher. Andere Namen dafür sind: Kofferdams, Dental Dams, Dams, O-Dams, Oral Safe-Tücher.

Es handelt sich dabei um eine Art sehr dünnes Tuch oder Folie, meist aus Latex, das man beim Oralsex auf den Vaginal- oder Analbereich der Partnerin/des Partners legen kann, um so den direkten Kontakt von Schleimhäuten und Körperflüssigkeiten zu verhindern.

In unserem Vinico-Shop findest Du eine Auswahl unterschiedlicher Lecktücher. Besonders beliebt sind, wie auch bei den Kondomen für Oralsex, die aromatisierten Tücher, zum Beispiel mit Erdbeer- oder Vanillearoma oder auch Traube und Minze. Auch für Veganer ist gesorgt: Die ESP O-Dams sind als vegan ausgezeichnet.

Hinweis: Natürlich kann auch durch solche Lecktücher das Krankheitsrisiko nicht vollständig beseitigt werden. Es gibt kein Produkt, das einen 100%igen Schutz vor Infektionen bieten kann. Das Risiko wird aber bei korrekter Anwendung deutlich verringert.

Praktische Tipps zur Anwendung

Die Lecktücher sind so groß, dass sie den kompletten Vaginalbereich der Frau bzw. den Analbereich abdecken. Sie müssen also einfach vor dem oralen Verkehr darüber ausgebreitet werden.
Natürlich muss darauf geachtet werden, dass das Tuch nicht während des Verkehrs verrutscht. Am besten hältst Du es mit den Händen fest.
Niemals ein Lecktuch zwischendrin wenden oder mehrfach gebrauchen!
Verwende ausschließlich Markenprodukte, die sicher verpackt sind. In unserem Shop bekommst Du ausschließlich solche Markenprodukte. Achte darauf, dass die Verpackung vorher nicht beschädigt wurde!

Und jetzt: Viel Spaß beim Safer Oral Sex!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen. OK