Vegane Kondome

MY.SIZE und GLYDE kommen ohne tierische Produkte aus

Vegane Kondome? Manch einer stutzt bei dieser Kennzeichnung. "Vegan" wird von vielen als eine besondere Art der Ernährung verstanden: Veganer als Menschen, die keine tierischen Produkte essen oder trinken.

Dabei geht es beim veganen Lebensstil um viel mehr. Konsequente Veganer verzichten nicht nur beim Essen und Trinken, sondern auch in anderen Bereichen auf Produkte, die tierische Stoffe enthalten oder in deren Produktionsprozess Tiere verwickelt sind. Konkret bedeutet das: Schuhe, Taschen oder Mäppchen aus Leder, Tierpelze, Pullover aus Schafswolle, Kissen mit Gänsefedern usw. sind für treue Veganer tabu. 

Es bleibt nun die Frage: Was haben Kondome mit Tieren zu tun?
Vom Grundmaterial her wenig: Die meisten Kondome sind aus Naturkautschuklatex. Dafür wird der milchige Saft aus der Rinde von Gummibäumen gewonnen – es handelt sich also um einem pflanzlichen Stoff. Um von diesem Saft zum Kondom zu kommen, ist jedoch ein aufwändiger Herstellungsprozess nötig.
Und in diesem Prozess kommen tierische Elemente ins Spiel. Selbstverständlich braucht es verschiedenartige Zusatzstoffe, um das Rohmaterial, also den Saft, in ein fertiges Gummi zu verwandeln. Bei herkömmlichen Kondomen gehört dazu Casein (auch Kasein geschrieben). Dieser stammt aus Kuhmilch – ist also ein tierisches Produkt – und findet sich zum Beispiel auch in Quark oder Käse, dort sorgt das Casein durch Gerinnung für eine feste Konsistenz.
Bei der Herstellung von gewöhnlichen Kondomen wird Casein als Bindemittel eingesetzt. Selbst wenn im Kondom selbst dann kein Casein mehr nachweisbar ist, sind also tierische Produkte in den Herstellungsprozess eingebunden.

Zertifiziert vegane Kondome gibt es z. B. von Glyde und MY.SIZE

Zum Glück gibt es Alternativen für die sichere und sicher tierproduktfreie Verhütung!

Vegane Kondome unterscheiden sich von nicht-veganen Kondomen im Herstellungsprozess. Statt Casein wird ein pflanzliches Bindemittel verwendet. Auf die Sicherheit dieser Kondome kannst Du Dich natürlich genauso verlassen.

Welche Kondommarken sind nun als vegan zertifiziert?

Es gibt zwei große Marken: MY.SIZE und GLYDE, die Du beide bei uns im Shop auswählen kannst.

Der Hersteller von MY.SIZE erklärt: "MY.SIZE Kondome beinhalten keine tierischen Bestandteile, noch werden in der Produktion tierische Bestandteile verwendet."

MY.SIZE bietet Dir zudem Kondome in sieben verschiedenen Größen an. So findest Du für jede Penisgröße ein passendes – veganes – Kondom.

Auch GLYDE versichert, dass die Kondome frei von tierischen Bestandteilen sind und dass auch bei der Produktion keine tierischen Hilfsstoffe eingesetzt werden. Statt Casein wird beispielsweise ein Distelextrakt verwendet.

GLYDE-Kondome sind unter der Nummer 019955 bei der Vegan Society registriert.

Übrigens: Auch latexfreie Kondome sind nicht automatisch vegan. Wenn Du Deinem veganen Lebensstil absolut treu bleiben willst: Achte auf das Vegan-Zeichen, also auf Kondome, die als vegan zertifiziert sind.

Hier findest Du alle veganen Kondome in unserem Shop.

Wenn Du ein passendes Gleitmittel suchst:

Auch hier gibt es mittlerweile eine schöne Auswahl an Produkten, die als vegan ausgezeichnet sind. Beispielsweise das BIO-Gleitgel von Ritex oder BIOglide und BIOglide Safe von Joydivision.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen. OK