LESEZEIT: 2 MINUTEN

Sqweel 2 – Produkttest

Der Sqweel ist batteriebetrieben und benötigt 3 AAA Batterien.
Er ist unheimlich einfach auseinander zu nehmen und somit auch leicht mit Seifenlauge oder Sextoyreiniger zu säubern.

Ein lustiges Spielzeug !

Als erstes werde ich mich der Verpackung widmen, diese ist wirklich nett verpackt und der Sqweel2 ist durch die Kunststoffverpackung direkt gut zu erkennen, er sieht genau aus wie beschrieben und seine schöne pinke Farbe an den Zungen die ein wenig wie kleine Schaufelräder aussehen, machen neugierig und man will eigentlich direkt los legen ;-).

Nun zur Handhabung:

Ich habe diese kleinen flotten Zungen im Vorfeld mit einer auf wasserbasierenden Gleitcreme eingestrichen, die Zungen sind zwar aus sehr weichem Silikon, jedoch ohne Gleitcreme unerlässlich.
Als ich ihn mir dann an meine Klitoris angelegt habe und die erste Geschwindigkeitsstufe gestartet habe, muss ich sagen dass es ein sehr angenehmes Gefühl ist, jedoch empfand ich das nur im Linkslauf.
Im Rechtslauf war es eher unangenehm da es sich anfühlte als wenn etwas immer unterhakt, jedoch denke ich, dass das Geschmackssache ist , genauso wie die Geschwindigkeit, die sich in 3 Stufen in beide Richtungen regulieren lässt, sowie eine hin und her Bewegung.

Ein Manko meiner Meinung ist die Lautstärke dieses Gerätes, diese lässt verspielte Träumereien eher weniger zu.

Mein Fazit:

Wenn Dich das Geräusch der sich drehenden Zungen nicht allzu sehr stört, kannst Du mit diesem kleinen Freund durchaus entspannende Momente haben, für ungeahnte Höhenflüge sollte man dann vielleicht doch auf ein anderes Gerät umsteigen.